Sie sind hier: Aktuelles » 

Neue Rotkreuzleitung offiziell im Dienst

Marco Klein übergibt die Leitung der Aktiven an seinen langjährigen Stellvertreter Marco Scheffel

v.l. Jannik Pitzel, Marco Klein, Marco Scheffel und Rene Achenbach bei der Übergabe der Rotkreuzleitung

Nach fast 15 Jahren als Rotkreuzleiter übergibt Marco Klein die Leitung der aktiven Gemeinschaft des DRK Ortsverein Bad Laasphe an seinen langjährigen Stellvertreter Marco Scheffel. In 2003 habe ich die Leitung in einer für den Verein schwierigen Zeit übernommen, erinnert sich Marco Klein. Nach langen, öffentlichen Auseinandersetzungen um Finanzen und Personalien stand das Rote Kreuz in der Lahnstadt nicht sehr positiv da.
Es galt nun das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger und unserer Mitglieder zurückzugewinnen. Mit 6 aktiven Helferinnen und Helfern starteten wir in allen Bereichen der Rotkreuzarbeit und gewannen durch Motivation und Ehrlichkeit schnell neue Mitglieder hinzu. Mit dem in 2005 neu aufgestellten Vorstand war die finanzielle Lage zwar immer noch angespannt, jedoch konnte nun gemeinsam in allen Bereichen die Vereinsarbeit aufgebaut werden. Ständige Aus- und Fortbildung im Bereich des Sanitätsdienstes und durch die Unterstützung unseres Kreisverbandes ermöglichten in 2007 die Anschaffung eines Rettungswagens, mit dem nun regelmäßig der öffentliche Rettungsdienst und Krankentransport unterstützt werden konnte. Die fortlaufende Ausbildung im Katastrophenschutz bescherte der Rotkreuzgemeinschaft in 2009 einen Gerätewagen Sanitätsdienst, der vom Land NRW zur Verfügung gestellt wird. Mit diesem Fahrzeug und dessen hochwertiger Ausrüstung spielt der Ortsverein Bad Laasphe eine zentrale Rolle in Sachen Katastrophenschutz. Um die schnelle Entwicklung bei Mitgliedern und Ausrüstung koordiniert zu steuern entschied sich das Team um Rotkreuzleiter Marco Klein für die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems und konnte so in 2010 als erster DRK Ortsverein in Nordrhein-Westfalen erfolgreich zertifiziert werden. In den darauffolgenden Jahren folgten weitere Zertifikate und die Mitarbeit an Projekten im DRK Landesverband. Ein weiterer Meilenstein war sicherlich in 2012 die Anschaffung eines eigenen Rettungswagens, der bis heute 365 Tage im Jahr durch Top ausgebildete, ehrenamtliche Helferinnen und Helfer besetzt ist und bei Bedarf zum Einsatz kommt.
Die neue Rotkreuzleitung, bestehend aus Marco Scheffel und seinen Stellvertretern Rene Achenbach und Jannik Pritzel kann nun auf einem soliden Fundament aufbauen und die Rotkreuzarbeit in der Lahnstadt weiter entwickeln, freut sich Marco Klein bei der Übergabe. Als Vorstandsmitglied und Qualitätsmanagementbeauftragter wird er dem Verein natürlich weiterhin zur Verfügung stehen.

2. Juli 2018 21:30 Uhr. Alter: 103 Tage